Wir über uns

Hier stellen sich die einzelnen Mitglieder der „Jungen Rheinstettener Direktdemokraten“ vor:

Der Vorstand:

Patrick Mahler (1. Vorsitzender):

„Ich heiße Patrick Mahler, bin 18 Jahre alt und studiere Chemieingenieurwesen am KIT in Karlsruhe. Ich bin außerdem als Leichtathletiktrainer beim TV Mörsch aktiv und spiele selbst Volleyball. Durch mein Engagement in der SMV, unter anderem als Schülersprecher, konnte ich viele Erfahrungen sammeln und versuche diese nun in die Politik einfließen zu lassen. Mein Ziel ist, Politik auch für junge Menschen attraktiv zu machen. Dafür versuche ich in der Rheinstettener Kommunalpolitik einzustehen.“

 

Luca Ruchser (2.Vorsitzender):

„Mein Name ist Luca Ruchser und ich bin 19 Jahre alt. Im Jahre 2016 habe ich mein Abitur am Walahfrid-Strabo-Gymnasium abgeschlossen und studiere nun „Security&Safety Engineering“ an der Hochschule Furtwangen. Für mich war es schon immer  wichtig, anderen Menschen zu helfen, weshalb ich auch Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten bin, und die Interessen anderer Menschen zu vertreten. Im Rahmen der Kommunalpolitik in Rheinstetten möchte ich mehr Menschen für Politik begeistern, denn sie ist das Grundgerüst unserer Gesellschaft! Als wichtige Themen in Rheinstetten sehe ich zum Beispiel die Bildungspolitik, die Förderung des Ehrenamtes und die neue Stadtmitte.“

Fabio Würz (Schatzmeister):

„Ich heiße Fabio Würz, bin 19 Jahre alt und derzeit im Baugewerbe tätig. Schon in der Schulzeit habe ich mich sehr für alles Politische und das daraus Resultierende interessiert. Außerdem liegt es mir sehr am Herzen mich für andere Menschen einzusetzen und ihnen zu helfen. Aus dieser Kombination hat sich meine Motivation entwickelt, selbst in der Politik mitzumischen und etwas zu bewirken. Leider versinkt die Politik mehr und mehr im Alter, daher ist mein Ziel das politische Interesse der jungen Menschen wieder zu erwecken und dadurch frischen Wind in die kommunale Politik zu bringen.“

Mitglieder mit Ämtern:

Luca Wernert (Politischer Sprecher):

„Mein Name ist Luca Wernert, ich bin 18 Jahre alt und noch Schüler am Walahfrid-Strabo-Gymnasium in Rheinstetten. Dort bin ich unter anderem als Schülersprecher engagiert. Als Sprecher des Jugendgemeinderates bin ich schon seit zwei Jahren damit betraut in der Kommunalpolitik die Interessen von jungen Menschen zu vertreten. Es gehören mehr junge Menschen in die Kommunalpolitik!“

 
 
 

Lena Telpl (Schriftführerin):

„Mein Name ist Lena Telpl, ich bin 18 Jahre alt und studiere derzeit Rechtspflege an der Hochschule Schwetzingen. In der JRD übernehme ich die Aufgabe des Protokollführers. Zusammen ein bestimmtes Ziel zu verfolgen und möglicherweise Verbesserungen in Rheinstetten bewirken zu können, leiten dabei meine Motivation.“

 

 

 

Annika Stelck (Beisitzerin):

„Mein Name ist Annika Stelck, ich bin 18 Jahre alt und Schülerin bei YWAM Scotland. Politik ist essentiell für das friedliche Zusammenleben in einer Gemeinschaft und betrifft jeden. Dennoch existiert, vor allem unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die weit verbreitete Meinung, dass Politik „langweilig“ sei. Meine Motivation ist, für das Gegenteil in der jungen Generation zu stehen und die Wichtigkeit der Politik für alle Altersklassen zu verdeutlichen. Besonders wichtig für mich ist die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Generationen. Der Grund dafür ist simpel: Der Austausch von Meinungen zwischen Menschen mit unterschiedlichem Erfahrungsschatz lässt alle Beteiligten profitieren.“

Daniel Wenzl (Pressesprecher):

„Mein Name ist Daniel Wenzl und ich bin 19 Jahre alt. Nach meinem Abitur 2016 befinde ich mich aktuell auf einer halbjährigen Reise durch Neuseeland. Wenn ich 2017 zurückkomme, werde ich Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Karlsruhe studieren. In Rheinstetten betätige ich mich ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr. Es ist immer wieder ein gutes Gefühl anderen Menschen helfen zu können. Durch die Kommunalpolitik in Rheinstetten würde ich gerne gemeinsam mit anderen Menschen Fortschritte und Verbesserungen in unserer Stadt schaffen, um zu zeigen, was man durch Teilnahme an der Politik und Vertreten von Interessen alles erreichen kann.“

Mitglieder:

Felix Ruchser:

„Mein Name ist Felix Ruchser und ich bin 22 Jahre alt. Nach meinem Abitur 2013 habe ich eine Ausbildung zum Erzieher bei der Stadt Rheinstetten begonnen. Diese werde ich voraussichtlich im August 2017 abschließen. Als mir mein Bruder von der Idee der Wählervereinigung erzählte, war ich sofort begeistert. Direktdemokratische Entscheidungsprozesse in der Kommunalpolitik halte ich für ein wichtiges Mittel um die Zufriedenheit der Bürger sicherzustellen. Die geringen Wahlbeteiligungen zeigen, dass viele Menschen ihren Glauben darin verloren haben, dass ihre Stimme etwas bewirken kann. Genau das möchte ich den Bürgern wieder bewusstmachen.“